Saisonausklang: Zugabe!

Energiegeladen, konzentriert und dicht: Damit wäre in aller Kürze benannt, was die disparaten Solostücke unseres Wandelkonzerts vereint. Offen gesprochen: Zum Ende dieser Saison ist die Erschöpfung spürbar. Doch die Lust, Ihnen nach den virtuellen Konzerten nochmals im realen Raum zu begegnen, ist noch grösser! Als Ort haben wir den Kreuzgang des Grossmünsters gewählt und als Programm eine abwechslungsreiche Abfolge von Solostücken. Zum Abschluss finden alle Mitwirkenden für die Erstaufführung von Dmitri Kourliandskis «possible places 2», ein Antikonzert für Doppeltrichterposaune, Looper und Ensemble. Im Mai haben wir es audiovisuell eingespielt. (Das entsprechende Konzert können Sie noch bis 25. August in der IDAGIO Global Concert Hall hören und sehen.) Das Werk hat uns in seiner Andersartigkeit derart überzeugt, dass wir es zum Abschluss unseres Wandelkonzerts «live» spielen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!

web_zuerich_kreuzgang_grossmuenster_1280x960_10586%202
Kreuzgang Grossmünster (Zürich)

16:30 Uhr

Edgar Varèse  Density 21.5  für Flöte
Michael Norris  In flexion  für Singende Säge und Tonband
B. A. Zimmermann  Sonate für Violine solo – Präludium  für Violine solo
Heinz Holliger  Mathewmatics  für Solofagott
Julia Wolfe  East Broadway  für Toy Piano und Tonband
Igor Strawinsky  Drei Stücke  für Klarinette
Stephanie Haensler  zwischenZeiten  für Violine solo
Dmitri Kourliandski  possible places 2 (deformation of waiting in anticipation of non-return)  für Doppeltrichterposaune, Looper und Ensemble ohne Dirigenten
Brian Archinal  Schlagzeug
Jens Bracher  Trompete
Rahel Cunz  Violine
Leandro Gianini  Klangregie
Gilles Grimaître  Toy Piano
Heini Mätzener  Klarinette
Stephen Menotti  Posaune
Sarah Ouakrat  Flöte
Tickets

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte kommen Sie zwecks Kontaktdatenerfassung mindestens 15 Minuten früher.

Gönner·innen·apéro um 15 Uhr in der Galerie Bommer (Kirchgasse 25)

Corona-Schutzkonzept
Bitte lesen Sie unser Corona-Schutzkonzept hier.

Corona Schutzkonzept

Trotz Lockerung der Massnahmen sei das Tragen einer Maske empfohlen. Ferner gelten die bekannten Abstandsregeln. Am Eingang werden Ihre Kontaktdaten zwecks Contact-Tracing erfasst. Danke für Ihre Mitwirkung und Ihr Verständnis.

Kreuzgang Grossmünster (Zürich)

16:30 Uhr

Edgar Varèse  Density 21.5  für Flöte
Michael Norris  In flexion  für Singende Säge und Tonband
B. A. Zimmermann  Sonate für Violine solo – Präludium  für Violine solo
Heinz Holliger  Mathewmatics  für Solofagott
Julia Wolfe  East Broadway  für Toy Piano und Tonband
Igor Strawinsky  Drei Stücke  für Klarinette
Stephanie Haensler  zwischenZeiten  für Violine solo
Dmitri Kourliandski  possible places 2 (deformation of waiting in anticipation of non-return)  für Doppeltrichterposaune, Looper und Ensemble ohne Dirigenten
Brian Archinal  Schlagzeug
Jens Bracher  Trompete
Rahel Cunz  Violine
Leandro Gianini  Klangregie
Gilles Grimaître  Toy Piano
Heini Mätzener  Klarinette
Stephen Menotti  Posaune
Sarah Ouakrat  Flöte
Covid-19 Info

Unser nächstes Konzert findet am 25. Juni 2021 um 20 Uhr Uhr in der IDAGIO Global Concert Hall statt. Auf dem Programm stehen Werke von Agata Zubel, Georges Enescu, Dmitri Kourliandski und Oscar Bianchi. Die musikalische Leitung übernimmt Tito Ceccherini.

Wir freuen uns, Sie in der kommenden Saison wieder im Konzertsaal begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin viel Kraft und Zuversicht! Bleiben Sie gesund!

Ihr Collegium Novum Zürich

LBS_R1-816319_corr