Olivier Darbellay Horn

In Bern geboren und aufgewachsen in einer Musikerfamilie, studierte Olivier Darbellay zunächst in seiner Heimatstadt Cello bei Patrick Demenga und Peter Hörr und schloss zeitgleich seine Hornstudien bei Thomas Müller in Bern und Basel sowie bei Bruno Schneider in Freiburg i. Br. mit Auszeichnung ab. Seit dem Gewinn der Tribune des Jeunes Interprètes 2000 in Lissabon sowie dem Titel als „Soliste de l’an 2000“ der frankophonen Radiounion stehen ihm die Türen zu den wichtigen Podien und Festivals in Europa, Nordamerika und Asien offen, an welchen er sowohl als Solist wie auch als Kammermusikpartner namhafter Musikerpersönlichkeiten auftritt.
Seine besonderen Interessen gelten sowohl der historischen Aufführungspraxis auf originalen Instrumenten wie auch dem zeitgenössischen Repertoire – dabei liegt ihm die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Heinz Holliger, Brice Pauset, Rico Gubler und Jean-Luc Darbellay, die alle für ihn geschrieben haben, sehr am Herzen. Ergänzend zu seiner Rolle als Interpret hat er in den letzten Jahren eine intensive und wertvolle Tätigkeit als Dozent an den Hochschulen in Luzern und Lausanne aufgenommen.

Covid-19 Info

Liebes Publikum!

Nachdem wir die letzten zwei Konzerte erfolgreich und wie geplant über die Bühne bringen konnten, sehen wir uns erneut mit coronabedingten Einschränkungen konfrontiert: Das Boulez-Lecturekonzert vom 18. Dezember 2021 im Radiostudio muss bedauerlicherweise ausfallen. Grund sind die SRF-internen Bestimmungen. Wir sind am Entwickeln eines alternativen Hörformats, das wir Ihnen zu Jahresbeginn vorstellen werden. Neuigkeiten erfahren Sie in Kürze hier.

In Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen und mit herzlichen Grüssen

Ihr
Collegium Novum Zürich

21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-HORIZONTAL-2
21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-VERTICAL-2

Saison 2021/22
Mythen und Legenden in aktueller Musik

Sie sorgen für kreative Befreiung. Sie sind keine Relikte aus der Mottenkiste. Vages, Offenes und Vieldeutiges, das dazu einlädt, erstmal zuzuhören, die Dinge auf sich wirken zu lassen…