Julien Mégroz Schlagzeug

Julien Mégroz, geboren 1986 in Morges, ist Schlagzeuger, Komponist und Performer. Er begann sein Studium bei Stéphane Borel an der Haute Ecole de Musique in Lausanne. 2008 wurd ihm der erste Preis im Fach Marimba beim Concours National d’Exécution Musicale in Riddes verliehen. Nach seinem Bachelorabschluss 2009 setzte er seine Studien an der „Royal Danish Academy of Music“ in Kopenhagen bei Prof. Gert Mortensen, Johan Bridger und Morten Friis (bekannt durch das Safri Duo) fort. 2011 schloss er seinen Master mit Auszeichnung in Lausanne ab. 2013 erlangt er den spezialisierten Master in zeitgenössischer Kammermusik an der Hochschule für Musik in Basel bei Christian Dierstein, Jürg Henneberger, Mike Svoboda und Marcus Weiss. 2013/14, studierte er freie Improvisation mit Alfred Zimmerlin und Fred Frith.
Julien Mégroz gastierte mit verschiedenen Ensembles für neue Musik oder Improvisation, sowie als Solist in der Schweiz, in Europa und in Südamerika. Er wird regelmässig von verschiedenen Ensembles für Neue Musik sowie von internationalen Festivals eingeladen. Er ist seit 2016 Mitglied des Collegium Novum Zürich, darüber hinaus von We Spoke: New Music Company, Too hot to hoot?, Soyuz21 Zürich, HYPER DUO (zusammen mit der Pianist Gilles Grimaître) und der Musik-Theater-Gruppe Compagnie du Bouc.
Zu den erhaltenen Preisen und Stipendien zählen: Kulturpreis RegioNyon (2013), Stiftung Irène Dénéréaz (2013 & 2011), Nicati-De Luze (2012) und Jean Knechtli (2012). In Februar 2014 kam seine Solo CD «Natur/Maschine» heraus, mit Aufnahmen von sechs Stücken Schweizer Komponisten. Julien Mégroz komponiert „Théâtre Musical“-Stücke und konzeptuelle Musik für Perkussion oder Kammerensemble. Seine Musik wurde in der Schweiz, in Europa und in Südamerika gespielt.

Covid-19 Info

Unser nächstes Konzert findet am 25. Juni 2021 um 20 Uhr Uhr in der IDAGIO Global Concert Hall statt. Auf dem Programm stehen Werke von Agata Zubel, Georges Enescu, Dmitri Kourliandski und Oscar Bianchi. Die musikalische Leitung übernimmt Tito Ceccherini.

Wir freuen uns, Sie in der kommenden Saison wieder im Konzertsaal begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin viel Kraft und Zuversicht! Bleiben Sie gesund!

Ihr Collegium Novum Zürich

21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-HORIZONTAL-3
21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-VERTICAL-3

Saison 2021/22
Mythen und Legenden in aktueller Musik

Sie sorgen für kreative Befreiung. Sie sind keine Relikte aus der Mottenkiste. Vages, Offenes und Vieldeutiges, das dazu einlädt, erstmal zuzuhören, die Dinge auf sich wirken zu lassen…

Veröffentlichung des Saisonprogramms
am 17. September!