Finalist·inn·enkonzert Kompositionswettbewerb Christoph Delz

Welche Wege gehen junge Komponist·inn·en? Zu welchen Ausdrucksmitteln greifen sie? Und vor allem: Wie klingt das Ganze schlussendlich? Im Finalist·inn·enkonzert des Internationalen Kompositionswettbewerbs Christoph Delz hebt das Collegium Novum Zürich unter der Leitung von Johannes Schöllhorn drei neue Werke aus der Taufe, die klingende Antworten auf diese und viele weitere Fragen darstellen. Das Konzert ist die Schlussetappe eines anderthalbjährigen Parcours, der im Frühjahr 2020 mit einer Ausschreibung begann. Komponist·inn·en aller Nationalitäten waren eingeladen, eine Projektskizze eines Ensemblestückes für das CNZ einzureichen. Eine renommierte Jury (Clara Iannotta, Sarah Nemtsov, Martin Neukom, Michel Roth, Stefan Wirth) hatte sodann die Qual der Wahl, aus den zahlreichen Einsendungen drei Kandidat·inn·en auszuwählen und ihnen einen Werkauftrag zu erteilen: Dahae Boo, Tobias Krebs und Kelley Sheehan. Im Rahmen eines Try Outs kam es im Mai 2021 zu einer ersten Begegnung zwischen den drei Komponist·inn·en und den Musiker·inne·n. Der/dem Urheber·in der im Finale zu prämierenden Partitur winken stattliche 50'000 Franken. Auch wenn Komponieren keine Sportart ist, gilt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles! Abgerundet wird das Konzert mit der Aufführung des Opus 3 des Namensgebers des Wettbewerbs. Kompositorischer Ausgangspunkt war für Christoph Delz eine Hörerfahrung in der nächtlichen Toskana: Im Zikadengesang erkannte der 1993 viel zu früh verstorbene Basler Komponist gewisse Kommunikationsmuster, die für seine Musik formbildend werden sollten.

Im Anschluss an das Konzert findet im Foyer eine Preisverleihung statt!

Boo_photo.JPG
Dahae Boo (KOR/FR)
Kelley_Landscape_300DPI
Kelley Sheehan (USA)
DSC03979
Tobias Krebs (CH)
Grosse Tonhalle (Zürich)

Konzertbeginn 15:00 Uhr!

Kelley Sheehan  Speaker Spit  für Ensemble und Live-Elektronik
Uraufführung
Tobias Krebs  Refractions II  für Ensemble
Uraufführung
Dahae Boo  Invisible à l’œil nu  für Ensemble und Elektronik
Uraufführung
Christoph Delz  Siegel op. 3  für Bläser, Schlagzeug und Klavier
Collegium Novum Zürich 
Stefan Wirth  Klavier
Johannes Schöllhorn  Dirigent
Tickets

Bis 35 Jahre / Kulturlegi: CHF 15
Über 35 Jahre: CHF 40
AHV / IV: CHF 30

Tickets kaufen
Corona-Schutzkonzept
Bitte lesen Sie unser Corona-Schutzkonzept hier.

Corona Schutzkonzept

3G: Besucher·innen über 16 Jahre bestätigen mit dem Vorweisen des Zertifikats, geimpft oder von einer Covid-Erkrankung genesen sein oder im Besitze eines gültigen negativen Test (PCR- oder Antigen-Schnelltest) zu sein. Bitte zeigen Sie den QR-Code auf Ihrem Mobiltelefon oder ausgedruckt zusammen mit Ihrem Ausweis beim Einlass vor.

Maskenpflicht: Wir bitten Sie zudem im Konzertsaal eine Maske zu tragen. Auf Abstand im Publikumsbereich wird künftig verzichtet. Die Maskenpflicht gilt ab dem Eintreten in die Grosse Tonhalle, während des Konzerts und bis zum Austritt aus dem Konzertsaal. Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske mit. Die Maskenpflicht gilt für alle Personen ab 12 Jahren.

Grosse Tonhalle (Zürich)

Konzertbeginn 15:00 Uhr!

Kelley Sheehan  Speaker Spit  für Ensemble und Live-Elektronik
Uraufführung
Tobias Krebs  Refractions II  für Ensemble
Uraufführung
Dahae Boo  Invisible à l’œil nu  für Ensemble und Elektronik
Uraufführung
Christoph Delz  Siegel op. 3  für Bläser, Schlagzeug und Klavier
Collegium Novum Zürich 
Stefan Wirth  Klavier
Johannes Schöllhorn  Dirigent
Covid-19 Info

Liebes Publikum!

Wir sind wieder zurück im Konzertsaal! Unser gut besuchtes letztes Konzert am 30. Oktober in der Grossen Tonhalle wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Nächster Termin: 4. Dezember um 15 Uhr!

Wir werden alles in unser Macht Stehende tun, damit auch alle weiteren Konzerte wie geplant stattfinden können. In der zweiten Saisonhälfte ist mit coronabedingten Anpassungen im Programm zu rechnen, die auf dieser Webseite in Kürze kommuniziert werden.

Sofern nicht anders erwähnt, gilt bei unseren Konzerten ab 16 Jahren eine Covid-Zertifikatspflicht.

In Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen und mit herzlichen Grüssen

Ihr
Collegium Novum Zürich

21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-HORIZONTAL-3
21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-VERTICAL-3

Saison 2021/22
Mythen und Legenden in aktueller Musik

Sie sorgen für kreative Befreiung. Sie sind keine Relikte aus der Mottenkiste. Vages, Offenes und Vieldeutiges, das dazu einlädt, erstmal zuzuhören, die Dinge auf sich wirken zu lassen…