Heini Mätzener Klarinette

Seiner Ausbildung an der Musikhochschule Zürich in den Fächern Klarinette und Orgel folgten weitere Studien in Basel, Paris und Chicago. Die Studienabschlüsse mit Lehr- und Solistendiplom sowie nationale und internationale Preise ermöglichten einen guten Start für eine vielseitige Musikerlaufbahn. Heinrich Mätzener ist Klarinettist im Orchester der Oper Zürich und Dozent an den Hochschulen Luzern (Hauptfach Klarinette) und Winterthur-Zürich. Zudem widmet er sich auch der Kammermusik mit weitem stilistischem Horizont. So zählt die zeitgenössische Musik ebenso zu seinem Repertoire wie die Musik des „galanten Stils“ und der Klassik, die er auch mit historischen Instrumenten zur Aufführung bringt. Heinrich Mätzener tritt als Kammermusiker und Solist im In- und Ausland auf und wurde an Festivals wie Wien modern, Klangspuren Schwaz, Emergenze in Rom oder zu den Sommerkonzerten in Piacenza mit Dirigenten wie Franz Welser Möst und Heinz Holliger eingeladen. In einem Forschungsprojekt (F&E MHS Luzern) beschäftigt er sich mit den physiologischen Grundlagen der Klangerzeugung auf der Klarinette. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

Covid-19 Info

We are very happy to be allowed to continue playing for you! Our next concert will be on 10 April 2021 at 7:30 pm in the IDAGIO Global Concert Hall.

In the remaining two months of the 2020/21 season, further corona-related adjustments will be unavoidable. They will be communicated on this website and via newsletter in due course.

Until further notice, visit us in the virtual concert hall! At the moment, «live» means virtual in real time. One day it will mean again: with you in the same room! We are longing for that.

With all our best wishes!
Your Collegium Novum Zurich

21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-HORIZONTAL-4
21-09-09_CNZ-16-SEPT-2021_INTRO-VERTICAL-4

Saison 2021/22
Mythen und Legenden in aktueller Musik

Sie sorgen für kreative Befreiung. Sie sind keine Relikte aus der Mottenkiste. Vages, Offenes und Vieldeutiges, das dazu einlädt, erstmal zuzuhören, die Dinge auf sich wirken zu lassen…

Veröffentlichung des Saisonprogramms
am 17. September!