#3 CANTIONES – Basel

Am 30. November 2024 wäre Klaus Huber 100 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den einflussreichen Schweizer Komponisten widmen ihm das CNZ und die Basler Madrigalisten einen gemeinsamen Konzertabend. Im Mittelpunkt steht mit den Cantiones de Circulo gyrante eines seiner selten aufgeführten Werke. Unter Verwendung von Textfragmenten von Hildegard von Bingen und Heinrich Böll schafft Huber eine mehrschichtige Raumkomposition für verschiedene Vokal- und Instrumentengruppen, die das Publikum wie ein Mantel zu umhüllen scheint. Einen räumlichen Ansatz – mit jeweils unterschiedlichen klanglichen und narrativen Strategien – verfolgen auch die Werke von Kaija Saariaho und Younghi Pagh-Paan, die beide bei Huber studiert haben.

Freitag, 29. November 2024 - 19:30 Uhr
Basel: Kulturzentrum Don Bosco (Waldenburgerstrasse 34, 4052 Basel)
Kaija Saariaho  Écho!  für acht Stimmen und Elektronik (2007)
Younghi Pagh-Paan  SOWON/Wunsch  für Sopran und zehn Instrumente (1996)
Klaus Huber  Cantiones de Circulo gyrante  für Sprecher, Soli, Chor und Ensemble (1985)
Collegium Novum Zürich und Basler Madrigalisten 
Heinz Holliger  Leitung
Raphael Immoos  Leitung
Christina Daletska  Sopran und Alt
Aki Hashimoto  Sopran
Robert Koller  Bariton
Lucas Rössner  Sprecher
Aleksander Gabryś  Kontrabass
Eine Koproduktion mit den Basler Madrigalisten
Tickets

Vorverkauf über die Basler Madrigalisten

Basel: Kulturzentrum Don Bosco (Waldenburgerstrasse 34, 4052 Basel)
Kaija Saariaho  Écho!  für acht Stimmen und Elektronik (2007)
Younghi Pagh-Paan  SOWON/Wunsch  für Sopran und zehn Instrumente (1996)
Klaus Huber  Cantiones de Circulo gyrante  für Sprecher, Soli, Chor und Ensemble (1985)
Collegium Novum Zürich und Basler Madrigalisten 
Heinz Holliger  Leitung
Raphael Immoos  Leitung
Christina Daletska  Sopran und Alt
Aki Hashimoto  Sopran
Robert Koller  Bariton
Lucas Rössner  Sprecher
Aleksander Gabryś  Kontrabass
Eine Koproduktion mit den Basler Madrigalisten